Stilvoll Deutsch & WuN

Für das Interview mit Frau Gorecki, eine – inzwischen schon nicht mehr ganz – neue Lehrerin warte ich vor dem Lehrerzimmer. Sie kommt mit einem freundlichen Lächeln auf mich zu und reicht mir zur Begrüßung ihre Hand. Zusammen gehen wir in ein ruhiges Klassenzimmer, setzen uns und ich starte mit der ersten Frage…

Wie kamen sie darauf Lehrerin zu werden und was gefällt Ihnen am besten daran?

Ich fand es schon immer, auch in meiner eigenen Schulzeit, schon schön vorne zu stehen, Referate zu halten und schwächeren Schülern zu helfen, sodass es eigentlich schnell klar wurde, dass ich Lehrerin werden möchte. Ich glaube ich war auch die einzige Schülerin, die traurig war, als die Schulzeit vorbei war. Ich bin gerne Lehrerin, weil es mir Spaß macht mit jungen Menschen und vielen unterschiedlichen Charakteren zusammenzuarbeiten und wenn ich dann auch noch etwas bewirken kann, sowohl fachlich als auch menschlich, dann ist es umso besser.

IMAG3003-1.jpg

Welche drei Dinge möchten Sie in Ihrem Leben noch erreichen?

  1. Ich möchte irgendwann ein Haus haben
  2. eine Familie gründen
  3. und beruflich noch andere Dinge machen, wie zum Beispiel Referendare ausbilden, das fände ich ganz toll.

Was war das lustigste bzw. peinlichste Erlebnis in ihrer Schulzeit?

Lustig war es bei mir immer im Matheunterricht, weil ich in Mathe wirklich sehr schlecht war, sodass ich mich da immer selber auf den Arm genommen habe und wenn ich mal vergessen habe meinen Namen auf eine Arbeit zu schreiben, war es immer klar, dass es die mit dem meisten rot Angestrichenen war.

Erinnern Sie sich an ein Ereignis in Ihrer Schulzeit, das Sie als Person besonders geprägt hat?

Kein Spezielles, aber ich fand gerade meinen Deutschleistungskurs total fesselnd und das hat mich auch insofern geprägt, dass ich dann Germanistik studieren wollte.

Was ist Ihrer Meinung nach guter Unterricht?

Guter Unterricht ist für mich Unterricht, der Schüler motiviert und auch nicht immer nur das fachliche im Blick hat sondern auch einen Lebensweltbezug, sodass man mehr die Schüler als Personen im Blick hat und nicht nur das Fach als solches.

Gibt es für sie ein Buch, das jeder in seinem Leben gelesen haben sollte?

Das ist eine gute Frage, weil es soviele Bücher gibt, aber besonders im Schüleralter fand ich ,,Tote Mädchen lügen nicht“ sinnvoll, weil in dem Buch vieles thematisiert wird, das wir sonst tabuisieren, dennoch passieren leider viele Dinge, die in dem Buch behandelt werden.

Für welche drei Dinge in Ihrem Leben sind Sie am dankbarsten?

  1. Für meine Gesundheit
  2. Für meine Familie
  3. Für meine Freunde

Welches war das schönste Kompliment, das Ihnen je gemacht wurde?

Das ich im Freundeskreis eine gute Zuhörerin bin und immer einen guten Rat parat habe.

Haben Sie ein Lebensmotto und wenn ja, welches?

Ich versuche stets positiv zu bleiben.

Gibt es etwas an Ihnen, das die meisten Menschen überrascht?

Ich glaube, dass viele zuerst denken, dass ich ein bisschen reserviert und distanziert sei, aber eigentlich bin ich sehr offen und kann auch viel Spaß haben.

Instagram oder WhatsApp?

Instagram

Buch oder Film

Film

Deutsch oder Werte und Normen?

Schwierig, aber ich glaube Werte und Normen.

Nie wieder gutes Essen oder nie wieder gute Bücher?

Nie wieder gute Bücher

Schokolade oder Gummibärchen?

Schokolade

Vegetarisch oder Fleisch?

Vegetarisch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s