Katharinas Rezension: AMINA BILE, SOPHIA NESRINE SROUR UND NANCY HERZ: SCHAMLOS

Amina Bile, Sophia Nesrine Srour und Nancy Herz sind drei Bloggerinnen, Feministinnen und Muslima. Aus dieser Perspektive schildern sie ihre Geschichte. Sie erzählen jeweils ihren Lebensweg und ihre persönliche Entwicklung. Dabei geht es um das Zusammenspiel von elterlicher Erwartung, Identitätsfindung und kulturellen Herausforderungen. Die Norwegerinnen beschreiben, wie es ist, sich in den verschiedensten Situationen hin- … Katharinas Rezension: AMINA BILE, SOPHIA NESRINE SROUR UND NANCY HERZ: SCHAMLOS weiterlesen

Lillys Rezension: DASHKA SLATER: BUS 57. EINE WAHRE GESCHICHTE

LGBTQ, Rassismus, Klassengesellschaft, US-amerikanisches Jugendstrafrecht – können so viele sensible und schwierige Thematiken zusammen gut in einem Buch unterkommen? Das können sie, wie uns Dashka Slaters Roman „Bus 57“ zeigt: Sasha kommt aus der reicheren, sicheren Region Oaklands. Sier* geht auf eine Privatschule und identifiziert sich als agender. Richard ist Afroamerikaner und in Oaklands gefährlicher … Lillys Rezension: DASHKA SLATER: BUS 57. EINE WAHRE GESCHICHTE weiterlesen

Jorrits Rezension: MICHAEL DÖHMANN: GRASHALME UND STERNE

Eigentlich ist Michael Döhmann Künstler und Filmemacher, der auch mal Kinder- und Jugendbücher verfasst und illustriert. Bei diesem Roman beschreitet er allerdings einen ganz anderen Weg und begibt sich in die Endphase des 2. Weltkrieges. Es ist das Jahr 1944 und der junge Soldat Jim ist mitten im umkämpften Italien. Obwohl er eigentlich mit seinen … Jorrits Rezension: MICHAEL DÖHMANN: GRASHALME UND STERNE weiterlesen

Melden, lesen, schreiben

Bei der neuen Kooperation mit den "Lesepunkten" können unsere Schüler Romane, Comics oder auch Sachbücher lesen und selbst eine Rezension verfassen. An der WRS ist nun die erste Runde gelaufen und man kann die fünf ersten Rezensionen lesen. Das Zentrum für Lehrerbildung in Köln hat das Projekt "Lesepunkte" entwickelt: Fünf Schüler - das Alter ist … Melden, lesen, schreiben weiterlesen

Plakatwettbewerb – and the Winner is…

Do you still like your life - or do you like likes? Ava Walsdorf gewinnt mit ihrem Poster! Frau Nemeyer organierte den ersten Plakatwettbewerb, es entstanden viele tolle Plakte, das Kollegium der WRS stimmte ab. Hier präsentieren wir euch die Ergebnisse! Die drei erstplazierten Plakate: Und hier erfahrt ihr noch etwas über die drei Schülerinnen: … Plakatwettbewerb – and the Winner is… weiterlesen

Plakatmacher gesucht

  Liebe Raaben, in Zusammenarbeit mit dem Schülerrat hat sich die Idee eines schulinternen Plakatwettbewerbs zum Thema Abhängigkeit und Sucht entwickelt. An dem Wettbewerb können Schüler und Schülerinnen der 5. bis zur 11. Klasse teilnehmen. Der Abgabetermin ist der 6. Mai. Die Gewinner werden außerdem zur Schulabschlussfeier geehrt und erhalten neben einer Urkunde auch Preise. … Plakatmacher gesucht weiterlesen

Gemeinsam zu den Orten der Erinnerung

Nachdem wir uns im Unterricht nun schon seit ungefähr einem halben Jahr mit dem Thema Nationalsozialismus beschäftigt haben, folgte ein jahrgangsübergreifendes Geschichtsprojekt mit Schüler*innen der achten und zehnten Klassenstufe. Wir Schüler*innen aus dem bilingualen Kurs des 10. Jahrgangs bereiteten im Rahmen des Unterrichts in Kleingruppen von vier bis sechs Personen das Projekt vor. Jede Gruppe … Gemeinsam zu den Orten der Erinnerung weiterlesen

Hermines Buchclub veranstaltet großen Buchflohmarkt von Schülern für Schüler

Am vergangenen Freitag war es soweit: Der große Buchflohmarkt der WRS fand in den Räumen der Außenstelle Meterstraße statt. Nachdem viele Schülerinnen und Schüler dem Aufruf zur Abgabe von Lesestoff gefolgt waren und so eine große Auswahl von etwa 450 Schulbüchern, Jugendromanen und Taschenbüchern zusammenkamen, schleppten die Schülerinnen und Schüler des Buchclubs mit unermüdlichem Eifer … Hermines Buchclub veranstaltet großen Buchflohmarkt von Schülern für Schüler weiterlesen